Geschichte
Geschichte

Umbaumaßnahmen im eigenen Haus sowie die Gestaltung einer kleinen Kapelle vervollständigten das Angebot des Vereins. Der Lions- Club Wachenheim stiftete für die Kapelle den neuen Altar und einen Ambo, die von Rudolf Benzing entworfen und gestaltet wurden. Die Fenster der Kapelle wurden von dem Maler und Bildner Günther Zeuner, Speyer am Rhein, gestaltet.

Wegen der hervorragenden Leistungen der Altenhilfe wurde dem 1. Vorsitzenden Hr. Artur Benzing von dem Ministerpräsidenten Hr. Dr. Wagner am 1.12.1989 der Verdienstorden des Landes Rheinland Pfalz überreicht.

Im März 1996 wurde die Anerkennung als Pflege und Altenheim beantragt und bewilligt, um auch ständige Bewohner aufnehmen zu können, da die Kurzzeitpflege inzwischen von vielen Heimträgern übernommen wurde.

Der Verein wählte für das Haus jetzt den Namen

“Alten - und Pflegeheim St. Maria”

Die Evi - Faist - Stiftung begleitet und fördert mit einer jährlichen Spende von etwa 2500,- Euro die Arbeit des Vereins, eine willkommenen Hilfe, die immer eine Verbesserung des Angebotes ermöglicht. Im Februar 2001 konnte dadurch die “Evi - Faist - Laube” im neu gestalteten Park errichtet werden. Im Jahr 2006 feierte der Verein sein 40 jähriges Bestehen. Am 24.08.06 wurde das Anwesen von der Menndia (früher Verein Mennonitische Heime e.V.) an die Ostertagstiftung Bad Dürkheim übergeben. Der Pachtvertrag mit der Menndia wurde aufgelöst und ein neuer Pachtvertrag mit der Ostertagstiftung geschlossen. weiter

Seite 1 I 2 I 3 I 4 I 5 I
I Datenschutz
Design & Programmierung: RBG-Computer